19.09.2013

YO-YO: Pioniergeist made in Russia

Sie ist wahrlich eine der aufregendsten Städte Europas: Moskau. Für die aktuelle Ausgabe von YO-YO, dem Corporate Publishing Magazin der Simba Dickie Group, haben wir die Metropole und die russische Niederlassung des Spielwarenherstellers besucht.

Denn Moskau steht nicht nur für architektonisch einmalige Bauten wie die Basilius Kathedrale, dem Kreml, oder dem weltweit bekannten und einmaligen Kaufhaus GUM am Roten Platz. Die Stadt an der Moskwa ist in den vergangenen Jahren auch in wirtschaftlicher Hinsicht immens gewachsen. Ein idealer Standort also, um sich dort mit einer Dependance niederzulassen. Das dachten sich auch die Geschwister Boris Pevzner und Galina Rass, als sie vor 20 Jahren das russische Joint Venture der Simba Dickie Group gründeten. Heute schreiben die beiden eine wahre Erfolgsgeschichte.

Doch wie hat sich Spielzeug eigentlich entwickelt? Wo liegen die Ursprünge und wie wurde daraus letzten Endes eine Spielware? YO-YO ist der Geschichte mit einer Reise durch die Jahrhunderte auf den Grund gegangen.

Wussten Sie, wie ein Spielhaus für Kinder entsteht? YO-YO durfte einen Blick hinter die Kulissen werfen und erzählt den langen Weg von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt. Natürlich darf da ein bunter Anstrich nicht fehlen. Apropos Farbe: Ist es nur ein weit verbreitetes Vorurteil, dass Mädchen Rosa mögen und Jungen Blau? Nein! Der Farbpsychologe Prof. Harald Braem hat YO-YO erklärt, warum die Vorliebe der Geschlechter für Farben stammt.

P.S.: YO-YO ist auch wieder als Applikation fürs iPad und Android-Geräte erhältlich – auf Deutsch und Englisch! Jetzt im Apple iTunes Store oder bei Google Play herunterladen. Spannende Details und audio-visuelle Zugaben machen die App zu einem besonderen Erlebnis.

  • nach oben
  • Diese Seite per E-Mail versenden
  • Diese Seite auf Facebook teilen
  • Diese Seite twittern

URL per E-Mail versenden
Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen korrekt ausgefüllt sein.
Melden Sie sich für unseren Newsletter an:
Anrede: *
Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen korrekt ausgefüllt sein.