23.10.2013

Positive Bilanz für Wir helfen München

Seit ihrer Gründung im Jahr 2011 stellt die Stiftung „Wir helfen München“ eine feste Größe in München dar. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, Bürger, die unverschuldet in Not geraten sind, zu unterstützen. Bereits die erste Maßnahme, bei der ein Gesamtbetrag von 155.000 Euro gestiftet wurde, war ein voller Erfolg. Bei dieser Aktion wurden Gutscheine im Wert von 50 Euro für Schulsportbekleidung an 3.100 bedürftige Kinder verteilt.

2011 wurde die Stiftung unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Christian Ude von dem Unternehmer Harry Habermann, Prof. Dr. Stephan Heller, Vorsitzender des Vorstands heller & partner Marketing Services AG, Prof. Dr. Stefan Leberfinger Steuerberater, Wirtschaftsprüfer Sozietät Braun Leberfinger Ludwig und dem Vorstandsvorsitzenden der Stadtsparkasse, Harald Strötgen gegründet.

Im September 2013 konnten die Aktion in Kooperation mit Sport Schuster wiederholt werden. Dabei wurden an rund 2.600 Kindern aus sozialschwachen Familien zweckgebundene Gutscheine im Wert von 55 Euro für Sportbekleidung verteilt. Mit dieser Maßnahme soll dazu beigetragen werden, dass alle Kinder mit adäquater Kleidung für den Schulsport ausgerüstet sind.

Da eine gesunde Ernährung aber ebenso bedeutend ist wie ausreichend Bewegung, unterstützt die Stiftung „Wir helfen München“ den Verein „brotZeit“, der Kinder aus bedürftigen Familien an über 100 Schulen vor Schulbeginn mit einem leckeren Frühstück versorgt. Die Senioren, die dabei den Großteil der Vereinsarbeit übernehmen sind pädagogisch speziell ausgebildet. Vor und nach dem Frühstück verbringen sie Zeit mit den Kindern und helfen bei Schularbeiten oder dem Deutschlernen.

Ein weiteres großes Projekt, das die Stiftung mit der Übergabe von 40.000 Euro an den Förderverein "Freunde und Förderer des Klinikums der Universität München e.V." ermöglichte, ist die Sanierung des Kinderspielplatzes im Patientengarten des Klinikums Großhadern. Sowohl junge Patienten, als auch Kinder, die kranke Angehörige besuchen, haben nun wieder die Möglichkeit, sich auf dem Spielplatz ein wenig vom Krankhausalltag abzulenken. Die Ablenkung vom Alltag fällt dieses Jahr dank der Hilfe der Stiftung auch einer großen Anzahl bedürftiger Alleinerziehender ein wenig leichter.

Harald Strötgen, Vorsitzender des Stiftungsvorstands von "Wir helfen München" überreichte 900 Jahreskarten für den Tierpark Hellabrunn an Christine Strobl, Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München. Das Sozialreferat verteilt diese Jahreskarten an bedürftige Alleinerziehende, die dann ein Jahr lang beliebig oft mit ihren Kindern den Tierpark besuchen können. All diese Aktionen zeigen, dass schnelle und vor allem unbürokratische Hilfe für Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind, auch in München richtig und wichtig ist.

  • nach oben
  • Diese Seite per E-Mail versenden
  • Diese Seite auf Facebook teilen
  • Diese Seite twittern

URL per E-Mail versenden
Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen korrekt ausgefüllt sein.
Melden Sie sich für unseren Newsletter an:
Anrede: *
Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen korrekt ausgefüllt sein.