04.01.2013

Fünf Marketingtrends für 2013

Auch für 2013 gilt: Das neue Jahr wird Entwicklungen mit sich bringen, die sich unmittelbar auf Marketing und Kommunikation auswirken werden. heller & partner gibt einen Ausblick auf die Top-Trends für 2013 – von der wachsenden Bedeutung von on-demand Content bis hin zum Erfolgsfaktor Direkt-Kommunikation.

1. Bewegung im Bewegtbild-Konsum

In 2013 werden sich die Veränderungen hin zum Post-TV-Zeitalter weiter fortsetzen. Getrieben durch das mobile Internet und passende Handheld-Devices werden sich mehr und mehr neue Optionen für einen individuellen Bewegtbild-Konsum ergeben. Das Fernsehen der Zukunft ist überall und von Nischenformaten geprägt. On-demand Content mit immer neuen Content-Anbietern wird eine neue Qualität erreichen. Die Aufsplittung der Kanäle schwächt die Position der klassischen Sender und verändert die Sehgewohnheiten massiv. Für die Kommunikation bedeutet dies, dass ebenfalls neue Wege gefunden werden müssen, insbesondere jüngere Zielgruppen zu erreichen.

2. CRM – ein „alter Bekannter“ mit neuer Bedeutung

Was für 2012 galt, gilt für 2013 erst recht: Die Anforderungen an und die Bedeutung von CRM steigen weiter. Nach den Veränderungen im Datenschutz 2012 gilt es in diesem Jahr mehr denn je, eine starke Datenbasis sicherzustellen. Und das im B2C- und B2B-Bereich. Nur wer Kunden und Interessentendaten perfekt verwaltet und in regelmäßigen Dialog investiert wird seine wertvollen Kundenbeziehungen ausbauen oder neue begründen können.

3. Personalisierte Angebote und Kommunikation als Schlüsselfaktor

Mit dem richtigen CRM-Tool und guten Daten als Basis, werden personalisierte Angebote zum Schlüsselfaktor. Kommunikation in breiter Streuung wird zunehmend als Belästigung empfunden. Relevante Informationen, auf die persönlichen Interessen zugeschnitten, werden noch stärker mit Wertschätzung verbunden. Zugleich werden maßgeschneiderte Produktinformationen und Angebote so zu einem wichtigen Umsatz-Treiber.

4. Tablets stärken digitale Informations- und Dialogangebote

Die Marktdurchdringung von Tablet Computern wird weiterhin steigen – in 2013 werden Sie in vielen Industrienationen vollends zu einer relevanten Plattform mit der sich viele Menschen erreichen lassen. Laut einer Studie von Bain nutzt bereits ein Drittel aller US-Internetnutzer einen Tablet-Computer zum Anschauen von Filmen. Mehr als die Hälfte der Tablet-Nutzer in den USA, Deutschland und Frankreich ist an modernen, interaktiven Fernsehformaten wie Sendungen mit Meinungsabgabe, Abstimmungen oder Quiz-Fragen interessiert. Parallel ist das Interesse an hochwertigen und relevanten Apps ungebrochen. Für die Kommunikation bedeutet dies: wie kommen „meine“ Inhalte auf Tablets? Und mit welchen neuen Tools können die Möglichkeiten der Tablets optimal genutzt werden?

5. Mobile Marketing & Localized Content

Die Zahl an Zugriffen auf Apps, Websites etc über mobile Endgeräte nimmt ungebrochen zu. Neue Produkte heizen den Kampf im Mobile-Bereich weiter an. Logische Konsequenz: mobil konsumierbare Inhalte und geo-guided Content werden noch mehr Nutzer finden. Nach wie vor gilt für viele Unternehmen dabei, zunächst einmal die Basis zu schaffen und vorhandenen Content mobil nutzbar zu machen – von der Website bis zur Produktinformation. Erst dann machen spezielle mobile Features Sinn. Kommt beides zusammen, ergeben sich zahlreiche Kommunikations-Chancen für Marketing und Vertrieb.

  • nach oben
  • Diese Seite per E-Mail versenden
  • Diese Seite auf Facebook teilen
  • Diese Seite twittern

URL per E-Mail versenden
Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen korrekt ausgefüllt sein.
Melden Sie sich für unseren Newsletter an:
Anrede: *
Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen korrekt ausgefüllt sein.